gototopgototop
LÜTTICHAU, Mondrian v.: Dissoziation und Trauma. Grundlagen für Betroffene und HelferInnen

Die traumabedingte Dissoziation ist ein bedeutsamer neurobiologisch fundierter Schlüssel zum Verständnis existenzieller seelischer Krisen und gehört zu den Grundlagen der psychotraumatologisch orientierten Psychotherapie. Demgegenüber gibt es im Netz noch immer kaum praxisorientierte, fundierte und zugleich allgemeinverständliche Einführungen in diesen Themenkreis.

In folgerichtigem Zusammenhang informiert diese Veröffentlichung über zentrale Aspekte: Kindheitstrauma – Traumatherapie – Strukturelle Dissoziation – Borderline – DIS (Multiple Persönlichkeit) – Rituelle Gewalt – Psychose und Trauma. Grundlage der Darstellung sind in jedemfall konkrete Erfahrungen in der langjährigen Beratung und Begleitung von Traumabetroffenen, die durch psychotraumatologische Erkenntnisse belegt werden. Zentrale Texte des Informationsportals www.dissoziation-und-trauma.de wurden für dieses e-book durchgesehen, ergänzt und in einen folgerichtigen Zusammenhang gebracht.

Dieses e-book steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. Es kann zur Nutzung in Beratungsstellen u. dgl. weiterverbreitet werden.

Hier ist der Link zum pdf!

    Größere Buchstaben:

    smaller text tool iconmedium text tool iconlarger text tool icon
     
    In Kooperation mit SäCHSISCHE GESELLSCHAFT FüR SOZIALE PSYCHIATRIE e.V.
    (www.sozialpsychiatrie-in-sachsen.de)

    Copyright © 2017. Dissoziation und Trauma - Trauma Beratung Leipzig.